prof. dr. med. debt lutz ricken
Prof. Dr. med. dent. Lutz Ricken
Fachzahnarzt für Oralchirurgie
ärztlicher Leiter der Zahnklinik Bad Wildungen
Sofort feste Zähne

Wir bieten Ihnen ein erfolgreiches Konzept an, damit Sie unsere Zahnklinik mit festsitzenden, ästhetisch ansprechenden Zähnen innerhalb eines Tages verlassen können.

Zahnimplantate

Zahnimplantate, stehen ihren natürlichen Vorbildern weder in der Ästhetik noch Funktionalität nach. Bereits über 10.000 Implantate wurden in der Zahnklinik Bad Wildungen erfolgreich eingesetzt.

Angstpatienten

Wir bieten unseren Angstpatienten gemeinsam mit Psychologen und Anästhesisten entwickelte Behandlungsstrategien an, die ihnen eine angst- und schmerzfreie Therapie ermöglichen.


10 Vorteile von Zahnimplantaten gegenüber klassischem Zahnersatz

Zahnverlust kennt vielerlei Gründe: Schlechte Mundhygiene, Krankheiten oder Unfälle gehören zu den häufigsten Ursachen für eine oder mehrere Zahnlücken. Aus gesundheitlichen wie ästhetischen Gesichtspunkten ist es wichtig, diese Lücken schnellst- und bestmöglich zu versorgen. Dabei stehen Sie vor der Frage: Welche Lösung ist die richtige für meinen Bedarf?


Sicherlich ist es Ihnen wichtig, dass der Zahnersatz langfristig hält, möglichst wenig Aufwand sowie Kosten verursacht und optisch ansprechend ist. Als Spezialist im Bereich der Implantologie wissen wir von der Zahnklinik Bad Wildungen, was Implantate leisten können. Wir sind überzeugt davon, dass Sie mit implantatgetragenem Zahnersatz in der Regel die beste Wahl treffen. Erfahren Sie nachfolgend, warum.

Klassische Zahnersatztypen und ihre Nachteile

Zu den wichtigsten Alternativen zu implantatgetragenem Zahnersatz gehören Brücken und Prothesen. Die Entscheidung für die Brücke fällt oft aus finanziellen Gründen, da sich Fertigung und Einsetzen je nach Situation auf nur etwa 500 bis 2.000 Euro belaufen. Dem stehen jedoch auch einige Nachteile gegenüber: Die Nachbarzähne dienen später als Stützpfeiler und müssen beschliffen werden - dabei geht unwiederbringlich Zahnsubstanz verloren. Die feste Zementierung lässt außerdem keinen Spielraum für Veränderungen. Sollte sich der Knochen zurückbilden, entsteht schnell eine unschöne und schwer zu reinigende Lücke. Die notwendige Entfernung der alten Brücke und der Austausch durch eine neue gehen dann oftmals mit weiteren Schädigungen der beschliffenen Zähne einher.


Auch Prothesen sind mit Kosten von ca. 500 bis 900 Euro aus finanzieller Sicht attraktiv. Sie gelten als die einfachste Art der Versorgung und werden zu 50% von der Krankenkasse bezuschusst. Teilprothesen werden mit Metallklammern an den restlichen eigenen Zähnen befestigt, was optisch leider deutlich auffällt. Außerdem erschwert sich die Mundhygiene und das mehrmals tägliche Einsetzen und Herausnehmen kann die verbleibenden Zähne auf Dauer beschädigen. Vollprothesen halten oft nicht gut, eignen sich nicht zum Kauen von festen bzw. harten Speisen und erschweren das Sprechen.

Darum sind Implantate die bessere Wahl

Ein spezialisierter Zahnarzt wie Klinikleiter Prof. Dr. Ricken weiß: Auch wenn Implantate mit höheren Kosten (etwa zwischen 1.600 und 2.900 Euro) zu Buche schlagen, überwiegen die zahlreichen Vorteile. Alle zusammen zahlen auf eine deutlich erhöhte Lebensqualität ein:

Natürliches Aussehen

Implantatkronen sehen aus wie natürliche Zähne und fühlen sich auch so an. Weder Sie selbst noch ein anderer wird einen Unterschied bemerken.

Uneingeschränkte Funktion

Sprechen, Essen und Lachen wie mit natürlichen Zähnen - das versprechen hochwertige Zahnimplantate.

Erhalt des Kieferknochens

Durch die ständige Belastung der künstlichen Zahnwurzel beim Kauen bleibt die Knochensubstanz erhalten, wo sie sich sonst zurückbilden würde.

Lange Haltbarkeit

Wer sich um eine gewissenhafte Mundpflege kümmert und alle Kontrolltermine wahrnimmt, hat sehr lange Freude an seinen Implantaten. Mindestens 20 Jahre tun diese ihren Dienst, oft sogar länger.

Schonung gesunder Zähne

Da ein Beschleifen der Nachbarzähne wie bei einer Brücke nicht notwendig ist, bleibt gesunde Zahnsubstanz erhalten.

Kein Nacharbeiten

Die lange Haltbarkeit und Vermeidung von Knochenschwund bedeutet für Sie in der Regel: Die Implantate sitzen ideal und es muss nicht nachgearbeitet werden. Konkret heißt das: keine unangenehmen Eingriffe und keine weiteren Kosten.

Fester Halt

Durch die Verankerung des Implantats über eine künstliche Zahnwurzel im Kieferknochen erhält der künstliche Zahn einen stabilen Halt. Festes Zubeißen ist kein Problem mehr.

Verankerung von Prothesen

Wer aufgrund des schlechten Haltes keine herausnehmbare Vollprothese wünscht, kann diese auf Implantatkörpern fest verankern lassen.

Vermeidung schmerzhafter Druckstellen

Schmerzhafte Druckstellen, wie sie bei herausnehmbaren Prothesen häufig auftreten, gehören mit implantatgetragenem Zahnersatz der Vergangenheit an. Sie erleben kein Fremdkörpergefühl im Mund, da sich Implantate genau wie echte Zähne anfühlen.

Erhalt des Geschmackssinns

Wer eine Vollprothese trägt, leidet notwendigerweise darunter, dass der Gaumen von Kunststoff bedeckt ist. Das kann schnell den Geschmackssinn trüben. Mit Zahnimplantaten tritt dieses Problem nicht auf.