prof. dr. med. debt lutz ricken
Prof. Dr. med. dent. Lutz Ricken
Fachzahnarzt für Oralchirurgie
ärztlicher Leiter der Zahnklinik Bad Wildungen
Sofort feste Zähne

Wir bieten Ihnen ein erfolgreiches Konzept an, damit Sie unsere Zahnklinik mit festsitzenden, ästhetisch ansprechenden Zähnen innerhalb eines Tages verlassen können.

Zahnimplantate

Zahnimplantate, stehen ihren natürlichen Vorbildern weder in der Ästhetik noch Funktionalität nach. Bereits über 10.000 Implantate wurden in der Zahnklinik Bad Wildungen erfolgreich eingesetzt.

Angstpatienten

Wir bieten unseren Angstpatienten gemeinsam mit Psychologen und Anästhesisten entwickelte Behandlungsstrategien an, die ihnen eine angst- und schmerzfreie Therapie ermöglichen.


Was sind wichtige Faktoren für die Haltbarkeit von Zahnimplantaten?


Zahnimplantate übernehmen die Funktion der natürlichen Zahnwurzel und halten im Vergleich zu Kronen oder Brücken sehr lange, da sie fest mit dem Kieferknochen verbunden werden. Mit einer professionellen zahnärztlichen Nachsorge können die meisten Implantate länger als 10 Jahre überdauern. Bei gezielter häuslicher Zahnpflege bleiben die Implantate entzündungsfrei und können sogar ein Leben lang halten. Doch wie können Sie dafür sorgen, dass Ihr Zahnersatz möglichst lange hält? Wir von der Zahnklinik Bad Wildungen zeigen Ihnen die wichtigsten Faktoren für die Langlebigkeit und Sicherheit von Zahnimplantaten auf.

Knochenmenge und -qualität

Die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Implantation ist die Qualität des Kieferknochens. Im Hinblick auf die Haltbarkeit und Belastbarkeit des Zahnimplantats ist die Prognose bei genügend Knochen mit guter Knochenstruktur daher am besten. Dennoch sind längere Implantate nicht immer die richtige Wahl. Bei einem zu großen Gesamtmaß kann sich die Durchblutung rund um den Kieferknochen verschlechtern und zu Knochenabbau führen. 


Ist das Knochenangebot nicht ausreichend, muss zunächst ein Knochenaufbau durchgeführt werden, wodurch das Risiko für einen vorzeitigen Verlust steigt. Mittlerweile gibt es aber auch für dieses Problem eine zahnmedizinische Lösung: Mit speziellen Implantatformen und Behandlungskonzepten können Implantate trotz beginnendem Knochenschwund eingesetzt werden. Ein erfahrener Implantologe ergreift auch in schwierigen Fällen geeignete Maßnahmen für einen langlebigen Zahnersatz. 

Implantatpflege und Allgemeingesundheit

Nicht alle Menschen reagieren gleich auf eine Zahnimplantation, da auch die Genetik eine Rolle spielt. Generell kann man aber sagen: Wer gesund lebt und auf eine gute Mundhygiene achtet, hat auch bessere Chancen auf lange haltbare Implantate. So stellen Parodontitis und Rauchen klare Risikofaktoren für die Haltbarkeit von Implantaten dar. Auch das nächtliche Zähneknirschen hat einen negativen Einfluss auf den Zahnersatz, da durch die Belastung mit der Zeit die Keramik abplatzen oder Prothesenzähne brechen können. Dem können Patienten mit einer individuell angefertigten Knirscherschiene entgegenwirken. 

Schwierigkeitsgrad der Behandlung

Wie lange ein Zahnimplantat hält, hängt maßgeblich von der individuellen Zahnsituation ab. Dabei müssen unter anderem folgende Faktoren berücksichtigt werden: 


  • Kieferknochenangebot (Qualität und Menge)

  • Zahnfleisch (Gesundheit des Weichgewebes)

  • Individuelle Anatomie (Nervenverlauf, Zahnlage)

  • Risiken (vor, während oder nach der OP)



Qualität der prothetischen Versorgung

Der Zahnersatz, der auf den Implantaten befestigt wird, muss angemessen gewählt werden. Dieser darf die Implantatpfeiler nicht überfordern und sollte eine gute Pflege ermöglichen. Hierfür ist eine detaillierte Diagnostik im Vorfeld der Behandlung unabdingbar. Unsere erfahrenen Zahnärzte stehen Ihnen in unserer Zahnklinik jederzeit mit fachkompetenter Beratung zur Seite.