prof. dr. med. debt lutz ricken
Prof. Dr. med. dent. Lutz Ricken
Fachzahnarzt für Oralchirurgie
ärztlicher Leiter der Zahnklinik Bad Wildungen
Sofort feste Zähne

Wir bieten Ihnen ein erfolgreiches Konzept an, damit Sie unsere Zahnklinik mit festsitzenden, ästhetisch ansprechenden Zähnen innerhalb eines Tages verlassen können.

Zahnimplantate

Zahnimplantate, stehen ihren natürlichen Vorbildern weder in der Ästhetik noch Funktionalität nach. Bereits über 10.000 Implantate wurden in der Zahnklinik Bad Wildungen erfolgreich eingesetzt.

Angstpatienten

Wir bieten unseren Angstpatienten gemeinsam mit Psychologen und Anästhesisten entwickelte Behandlungsstrategien an, die ihnen eine angst- und schmerzfreie Therapie ermöglichen.


Implantologie 4.0: Was sind die aktuellen & zukünftigen Trends?

Schon vor über 50 Jahren wurden Zahnimplantate eingesetzt. Heute zählt die zahnärztliche Implantologie mit einer Erfolgsquote von über 90 Prozent zu den sichersten Therapien überhaupt in der Medizin. Dennoch gibt es keinen Stillstand: Wie kaum eine andere zahnmedizinische Fachdisziplin hat sich die Implantologie in den letzten Jahren und Jahrzehnten weiterentwickelt und den Blick zu benachbarten Disziplinen geweitet. Wir von der Zahnklinik Bad Wildungen geben im Folgenden einen Einblick, welche Trends in der Implantologie zu erwarten sind und wo Bedarf an zukünftigen Forschungsaktivitäten vorhanden ist.

Schonende Eingriffe in einer alternden Gesellschaft

Die zunehmende Alterung unserer Gesellschaft lässt immer mehr Menschen an chronischen Erkrankungen wie z.B. Diabetes oder Osteoporose leiden. Je nach Schweregrad können diese Erkrankungen verschiedene Problematiken hinsichtlich einer Implantation aufwerfen. Der Fokus bei Implantaten liegt daher verstärkt auf schonenden, minimalinvasiven Eingriffen. Durch kurze oder schmale Implantate können augmentative Prozeduren vermieden werden, die vor allem im hinteren Bereich des Ober- und Unterkiefers sehr aufwändig sein können.

Die Implantologie als Teil eines Gesamtkonzepts

nNicht nur bei älteren Menschen, auch bei jungen Patientinnen und Patienten ist der Wunsch nach einem schonenden Eingriff vorhanden, bei dem das Implantat schnellstmöglich einheilt. Um Wunsch und Wirklichkeit so nah wie möglich zusammenzubringen, sollte die Implantologie durch ein langfristiges Planen der individuellen Therapieoptionen den Behandlungsaufwand reduzieren. Ärzte und Ärztinnen sollten die Implantologie als Teilaspekt in einem zahnmedizinischen Gesamtkonzept betrachten.

Nicht derjenige, der die komplizierteren Operationen durchführt, ist der größere Implantologe. Im Gegenteil: Allgemeinmedizinische Kenntnisse sind gefragt, um das Gewebe und den menschlichen Körper als Ganzes zu schonen und einen individuellen, langfristig angelegten Behandlungsplan für jeden Patienten und jede Patientin zu erstellen.

Digitale Errungenschaften in der Implantologie

Eine der größten Innovationen der letzten Zeit ist die dentale Volumentomografie (DVT). Mit dieser können individuelle Knochenaugmentationen bei Patientinnen und Patienten mit reduziertem Knochenangebot unterstützt werden. Die Forschung in diesem Bereich wird sich zukünftig mit der weiteren Vereinfachung der Methoden und einer besseren Handhabung der eingesetzten Hilfsmittel befassen. Durch die fortschreitende Digitalisierung wird nicht nur die Bildgebung bei der DVT verbessert, sondern auch die Herstellung von individuellen Sonderanfertigungen, die genau auf den Patientenbedarf abgestimmt sind, wird erleichtert.

Forschungsbedarf im Bereich der Periimplantitis

Eine Periimplantitis ist eine Entzündung des Implantatbettes, die sich vom Zahnfleisch bis in den Kieferknochen ausbreiten kann. Um Risikofaktoren weiter zu präzisieren und besser zu bestimmen, besteht hier weiterhin Forschungsbedarf. Bei Bedarf finden Sie auf unserem Blog noch weitere Informationen zu Symptomen, Ursachen und aktuellen Behandlungsmöglichkeiten.

Mehr Einzelimplantate

Zahnärztliche Prophylaxe und eine verbesserte Ernährung wirken sich auf die implantologische Zahnversorgung aus. Immer seltener findet sich der zahnlose Kiefer, dafür tritt, wie bereits erwähnt, die Ästhetik in den Vordergrund. Damit gewinnt das Einzelimplantat an Bedeutung. So werden auch in Zukunft die adäquate dreidimensionale Positionierung des Implantats sowie ein geeignetes Hart- und Weichgewebsmanagement eine wichtige Rolle spielen. Auch die exakte Gestaltung der Prothetik wird in Zukunft ein entscheidender Faktor für den Langzeiterfolg von Implantaten sein.

Keine Kompromisse in puncto Patientenkomfort

Mit den gestiegenen Ansprüchen von Patientinnen und Patienten rückt unweigerlich auch der Patientenkomfort in den Fokus der Zahnkliniken. Hinsichtlich Aspekten wie der Sofortversorgung und -belastung äußert sich auf Patientenseite immer stärker der Wunsch nach kurzen Einheilphasen der Implantate. In diesem Zuge sind weitere Untersuchungen im Hinblick auf die Oberflächengestaltung, Beschichtung und die biomechanischen Fähigkeiten der Implantate notwendig.

Implantologie: heute und in Zukunft das Fachgebiet unserer Klinik

Wir von der Zahnklinik Bad Wildungen sind stets auf dem neuesten technischen und wissenschaftlichen Stand im Bereich der Implantologie. Wir kennen und respektieren den Wunsch nach einer optimalen Ästhetik, kurzen Einheilzeiten und einem komfortablen Eingriff. Daher legen wir in unserer Fachklinik nicht nur großen Wert auf die medizinische Qualifikation unserer Ärzte, sondern ebenso auf die menschliche Zuwendung und persönliche Beratung unserer Patientinnen und Patienten. Schenken auch Sie mir Ihr Vertrauen – für langfristig gesunde Zähne.